top of page
  • ekump2

Gewaltprävention an der Handelsschule KV Basel

Eigenschutz durch Gewaltverzicht




Alle 2 Jahre findet kurz vor den Sommerferien der "Präventionstag" an der Handelsschule KV Basel statt, an dem die Lernenden in diverse Themen eingeführt werden die im Dienste der nachhaltigen körperlichen und geistigen Gesundheit stehen: Suchtprävention, Verhinderung von stressbedingten Krankheiten (e.g. Burnout-Syndrom) oder Gewaltprävention u.a.


Der Block Gewaltprävention wurde in diesem Jahr durch die Krav Maga Schule Basel ausgerichtet. Die Vermeidung von Gewalt dient dem Eigenschutz in verschiedener Hinsicht; zum einen können körperliche und psychologische Schäden noch vor einer Phase der körperlichen Selbstverteidigung abgewendet werden, zum anderen soll der Gewaltverzicht aber auch juristische Folgen verhindern.


Die Jugendlichen wurden deshalb dahingehend sensibilisiert, den Wert eines aktiven Gewaltvermeidungsverhaltens zu realisieren. Sie lernten, welches die häufigsten Motivationen hinter der Anwendung von Gewalt sind und zu erkennen, in welchen Phasen sich Aggression und Gewalt aufbauen. Die Motive eines Angreifers und die Eskalationsphasen zu identifizieren ist die Voraussetzung für die Anwendung von verbalen Deeskalationsmethoden, welche das eigentliche zentrale Thema dieser Schulung ist.


Der Schlüssel zur Deeskalation liegt oft darin, die Motivation eines potentiellen Angreifers (z.B. Frustration durch ein Gefühl der Minderwertigkeit) zu erkennen und abzufedern (z.B. durch Signalisieren von Verständnis und wohlwollendem Verhalten). Dies kann gerade für Jugendliche eine enorme Herausforderung darstellen und darum gebührt jenen, die Provokationen abfedern und bewusst wider ihrem Impuls auf Gewalt verzichten, grosser Respekt!


Der Block Gewaltprävention am diesjährigen Präventionstag wurde mit insgesamt 7 Klassen durchgeführt. Die Lernenden der Handelsschule KV Basel zeigten reges Interesse und waren bis zum Schluss ausgesprochen aufmerksam; in jeder Lektion gab es spannende Interaktionen, Fragen und Diskussionen. Ein grosses Kompliment an die Schülerinnen und Schüler und ein aufrichtiges Dankeschön an die Administration für die Einladung!







115 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page